Oops, leider verwenden Sie einen wirklich alten Browser! Für uns ist das in Ordnung, aber als zukunftsorientierte Agentur setzen wir Technologien ein, die Ihr Browser nicht unterstützt. Diese Website wird also nicht dargestellt, wie sie aussehen sollte. Bitte tun Sie sich und dem Internet einen Gefallen und laden Sie eine aktuelle Version von Chrome, Firefox oder Safari herunter. Sie werden das Web mit ganz anderen Augen sehen und viel sicherer surfen.

Die Business-News der Woche (38/2017)

00:00:0000:00:00
Die Business News der Woche (Foto: Vorbeifahrender Zug, in dessen Fenster sich Plakatwände spiegeln)
Staffel 1 Episode 17

In dieser Rubrik stelle ich dir drei wichtige, interessante oder bemerkenswerte Neuigkeiten aus den Bereichen Business, Strategy & Marketing vor. Diese Woche geht es um einen 10-Jährigen Gründer, der heute schon Millionenumsätze erzielt. Dann spreche ich noch über eine neue Plattform von The Atlantic, die nur für gut zahlende Premium-Mitglieder gedacht ist. Und schließlich geht es noch um Jeff Bezos' Strategie, bei Whole Foods die Preise zu kürzen – und warum das zeigt, dass wir vielleicht keine Ökonomen mehr brauchen.

Ein 10-Jähriger hat vor vier Jahren ein Unternehmen gegründet, das in diesem Jahr voraussichtlich 2 Millionen US-Dollar Einnahmen generieren wird. Diese Geschichte zeigt auch, was dank Amazon mittlerweile möglich ist, ganz egal wo wir wohnen.

Das Jahresabo von The Atlantic kostet nur rund $ 25. Jetzt schaffen sie einen Premium-Bereich für ein Vielfaches und wollen vor allem ihre treuen Abonnenten davon überzeugen. Kann so ein Modell nach dem Vorbild von The Information funktionieren? Möglicherweise auch für deutsche Verlage?

Jeff Bezos hat bei Whole Foods die Preise gekürzt. Davon berichtete ich schon. Aber war das überhaupt eine ökonomisch sinnvolle Entscheidung? Oder zeigt sie vielleicht sogar, dass Ökonomen in modernen Unternehmen gar nicht mehr gebraucht werden?

Die Links zu den besprochenen Beiträgen

Weitere Links

Foto: Unsplash.com / Mario Calvo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.