Oops, leider verwenden Sie einen wirklich alten Browser! Für uns ist das in Ordnung, aber als zukunftsorientierte Agentur setzen wir Technologien ein, die Ihr Browser nicht unterstützt. Diese Website wird also nicht dargestellt, wie sie aussehen sollte. Bitte tun Sie sich und dem Internet einen Gefallen und laden Sie eine aktuelle Version von Chrome, Firefox oder Safari herunter. Sie werden das Web mit ganz anderen Augen sehen und viel sicherer surfen.

Die Business-News der Woche (34/2017)

00:00:0000:00:00
Die Business News der Woche (Foto: Vorbeifahrender Zug, in dessen Fenster sich Plakatwände spiegeln)
Staffel 1 Episode 11

In dieser Rubrik stelle ich dir drei wichtige, interessante oder bemerkenswerte Neuigkeiten aus den Bereichen Business, Strategy & Marketing vor. Diese Woche geht es um die Schwierigkeiten im Thought Leadership, Elon Musks Fragestunde am Wochenende und die Strategie vieler Restaurants und Cafés, sich selbst für Instagram zu optimieren.

Thought Leadership boomt, denn man will nicht nur Experte sein, man möchte führender Experte sein. Dass das nicht so leicht ist, mag man sich denken können. Und so wurden bei Adhere sechs Fallstricke aufgezeigt. Zwei davon möchte ich näher beleuchten und erzählen, warum ich glaube, dass nur der Eine zutrifft.

Ein wesentlicher Teil von Menschen wie Elon Musk ist darauf zurückzuführen, dass sie zuhören können. Und so hat Elon Musk am Wochenende Twitter aufgesucht, um den Kunden von Tesla zuzuhören. Und ihre Vorschläge auch prompt in die Autos zu implementieren. Elon Musk macht hier etwas, wovon sich viele CEOs eine Scheibe abschneiden könnten: Kunden zuzuhören, anstatt sich von der Konkurrenz überholen zu lassen.

In den USA gibt es immer mehr Cafés und Restaurants, die ihre Inneneinrichtung auf Instagram zuschneiden und sogar Equipment zum perfekten Fotografieren anbieten, damit die Gäste bloß Fotos machen und bei Instagram posten. Sie haben verstanden, dass das kostenlose Werbung ist, die man nutzen sollte. Anstatt seinen Gästen das Gefühl zu geben, dass sie seltsam und peinlich sind.

Die Links zu den besprochenen Beiträgen

Foto: Unsplash.com / Mario Calvo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.